project ikq innocation

Mit unserem Projekt IKQ Innocation ist unsere Zielgruppe die Studenten. Unabhängig welchen Standortes in der EU und darüber hinaus, unabhängig des Studienfaches und der aktuellen beruflichen Ausrichtung. Viele Studenten, ja vielleicht sogar die meisten Studenten haben das Problem, dass sie selbst im Studium noch nicht wissen, worin ihre Stärken liegen, was sie wirklich können und in welchem Umfeld diese Stärken und Fähigkeiten benötigt und geschätzt werden, sowie in welchem Umfeld sie sich selbst wohl fühlen. Fazit: Was können sie? Was wollen sie? Wo lässt sich das finden und umsetzen?

Dies anzugehen, dazu braucht es nicht nur Theorie, sondern auch Praxis. Nur in der Praxis können sie sich finden und beweisen. Und nur damit bekommen sie auch ein Feedback. Aber von welcher Art Praxis sprechen wir? Man muss es unseres Erachtens in einem Bereich, an einem Thema fest machen. Meine Meinung ist: Bei all den Problemen und Schwierigkeiten, die wir weltweit in allen Gesellschaftsbereichen haben, werden nur junge Menschen mit einer guten Portion Innovationsfähigkeit in der Lage sein bei der Bewältigung dieser Hürden zu helfen. Egal, ob es in der Industrie, der Wirtschaft oder aber in welcher Art von Organisation es auch immer ist. Egal wo und in welcher Funktion. Nur mit der Fähigkeit etwas auch erneuern zu können und vorweg Erneuerungspotenziale zu erkennen, ist man in der Lage an welcher beruflichen Position auch immer etwas Positives zu bewegen. Und wenn derjenige dann noch Spaß, Zufriedenheit und Motivation dort findet, dann ist er der ideale Mitarbeiter für den jeweiligen Arbeitgeber, womit sich rundum eine Win-Win-Situation ergibt.


Aus all diesen Gründen bieten wir für Studenten und Hochschulen die interdisziplinäre Schlüsselqualifikation "Gemeinsam Aktiv Innovation Lernen" an.

Diese wird in Form von Blended Learning angeboten, das heisst viel digitales Lernen und "etwas" Offline vor Ort. Die Inhalte, die Abläufe, damit das Vorgehen und die Prozesse, haben wir in 3 Jahren erarbeitet und in unserem eigenen beruflichen Umfeld getestet. Die notwendige Technik steht und wird jedem studentischen Teilnehmer in Form eines Workplaces zur Verfügung gestellt. Die verschiedensten technischen Werkzeuge sind so miteinander vernetzt und können einfach um neue Tools bei Bedarf ergänzt werden. Die Studenten erhalten im Studium ihre ECTS-Punkte für die Teilnahme bei uns. Zusätzlich findet jeder Teilnehmer seine Stärken und Interessen und das für ihn passende berufliche Umfeld. In der Coronazeit haben wir erlebt, was E-Learning bedeutet. Wir haben erkannt, woran es scheitert und wie man es nutzen kann. Und wir lernen jeden Tag weiter und sind stets bereit unsere Prozesse entsprechend zu optimieren.

With our project ikq innocation our target group is the students. Regardless of their location in the EU and beyond, regardless of their subject and current professional orientation. Many students, perhaps even most students, have the problem that even during their studies they do not know what their strengths are, what they are really capable of and in which environment these strengths and abilities are needed and appreciated, and in which environment they feel comfortable. Conclusion: What can they do? What do they want? Where can they be found and implemented?

To tackle this, not only theory but also practice is needed. Only in practice can they find and prove themselves. And only then will they get feedback. But what kind of practice are we talking about? In our opinion, it has to be fixed in one area, on one topic. My opinion is: With all the problems and difficulties we have in all areas of society worldwide, only young people with a good portion of innovative ability will be able to help overcome these hurdles. No matter whether it is in industry, business or whatever type of organisation. No matter where and in which function. Only with the ability to renew something and to recognize renewal potential in advance, you are able to make a positive difference in any professional position. And if you can find fun, satisfaction and motivation there, then you are the ideal employee for the respective employer, creating a win-win situation all round.

For all these reasons, we offer students and universities the interdisciplinary key qualification "Jointly Active Innovation Learning".

This is offered in the form of blended learning, which means a lot of digital learning and "a little" offline on site. The contents, the procedures, thus the approach and the processes, have been worked out in 3 years and tested in our own professional environment. The necessary technology is and will be made available to every student participant in the form of a workplace. The most diverse technical tools are thus networked with each other and can easily be supplemented with new tools as required. Students receive their ECTS points during their studies for participation in our company. In addition, each participant finds his or her strengths and interests and the professional environment that suits him or her best. During the Corona period we experienced what e-learning means. We have recognised what it fails and how it can be used. And we continue to learn every day and are always ready to optimize our processes accordingly.