sign.ngo

Transfer-Institute for Innovation Competence

Soft Skills sind – neben den fachlichen Qualifikationen – die wichtigste Voraussetzung für nahezu jeden Job. Aus diesem Grund sollte Jeder an den eigenen außerfachlichen Kompetenzen arbeiten. Davon profitieren nicht nur die Arbeitgeber. Schließlich helfen Soft Skills, vor allem die soziale Kompetenz, in fast jeder Lebenssituation.

Diese persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen individuell zu erkennen und zu bilden, zu schärfen und zu demonstrieren ist unsere Herausforderung. Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Stuttgart, wachsender Anzahl an Niederlassungen und Entwicklungslaboren. Unser Vereinskernteam kommt aus der Bildung, der Industrie und der Entwicklung. Am Ende steht unser Angebot: der passende Berufseinstieg. Unabhängig von Standort und fachlicher Ausrichtung. Wir sind keine Personalberater, auch wenn wir am Ende unsere Teilnehmer mit den Unternehmen zusammen bringen. Wir entwickeln individuelle Innovation Competence und transferieren diese Innovation Competence als Projektierer und Projektumsetzer in Projekte fuer die Allgemeinheit und mit ihnen in der Folge als Multiplikatoren in die Berufswelt.
Wir sehen die Summe aller Soft Skills in der Innovation Competence vereint. Unsere Teilnehmer lernen diese zu verstehen, bei sich zu erkennen und in echte Projekte einzubringen. In dieser Praxis, die vor Ort offline als auch digital online erfolgt, prägen sie Ihre Kompetenzen und demonstrieren diese. Diese werden damit bewert- und belegbar.

Drei  Zielgruppen sprechen wir an. Die aktuellen Abiturienten, Auszubildenden und Studenten. Unabhängig ihrer Interessen und Fachrichtungen. Innovation Competences sind übergreifend. Die Teilnehmer bringen sich mehrmonatig mit einem überschaubaren Aufwand in den für sie interessanten Projekten ein. Sie haben keinerlei finanzielle Verpflichtungen. Und sie erhalten am Ende je nach Zielgruppe ein SignExam, SignDiploma oder SignDegree, welches basierend auf Seminarergebnissen, Evaluationen ihrer Mentoren und begleitender Experten nachvollziehbar entstanden ist, sowie direkte Kontakte zu interessierten Unternehmen, Organisationen oder Institutionen. Alle Projekte beziehen sich auf das globale Thema Energiegewinnung, Energiespeicherung und Energieverteilung. Dabei sammeln wir Energie aus der Umwelt (Harvesting), speichern diese auch in alternativen Speichermedien und verteilen die Energie je nach Ort und Bedarf (Sharing). Wir nennen diese Art der Projekte ENHASHI – Energy Harvesting and Sharing Implementation.

Der Ablauf für die Teilnehmer gestaltet sich wie folgt: Bei Interesse Email mit CV und Motivationsschreiben an info.de@sign.ngo. Angenommene Teilnehmer schreiben sich in unserem Verwaltungs- und Evaluationssystem SCAD ein und werden dort bis zum Ende administrativ begleitet. Dieses System, das bereits in europäischen Hochschulen im Einsatz ist, ist nach ISO und Bolognaprozess zertifiziert und alle Daten sind nach höchstem Standard in einem europäischen RZ gespeichert. Mit der Einschreibung hat der Teilnehmer auch den Zugang zu unserem „Kollektiven Innovation System“ der Fa. Qmarkets. Als globaler Marktführer, steht hiermit nicht nur ein Collaboration Tool und umfangreiches Ideen- und Innovations-Managementsystem zur Verfügung, sondern darin integriert auch das Projektmanagement SharePoint für die Projektesteuerung, als auch ein E-Learning-System basierend auf BigBlueButton-Technologie, für die Online-Seminare.